[Rezension] Im Bann der Lilie

Rezension „Im Bann der Lilie“ Band 1 von Carol Grayson

Dieser Band ist der erste einer Triologie. Das Buch kam erst heute mit der Post, aber da ich seit Tagen kein Buch finden konnte, was ich lesen wollte, war die Post heute ein Segen. Ich habe das Buch gleich ausgelesen.

Inhalt

Der junge Marcel, war das uneheliche Kind eines Adeligen (Comtes) und einer Dienerin. Sein Vater war erfreut über einen Sohn, auch wenn er ihn nicht anerkannte, lies er ihm eine gute Bildung zu kommen. Dies schürte den Neid und den Hass seiner Halbschwester. Nach dem Tod des Vaters vertreibt die Halbschwester den jungen Marcel von zu Hause. Auf seinem Weg nach Paris begegnet Marcel dem Marquis Julien de Montespan, dieser hat viel Interesse an ihm.
Julien wandelt Marcel in einen Vampir, um ihm das Leben zu retten und er liebt ihn. In den vielen Jahren beim Marquis wachsen auch die Gefühle von Marcel. In den Zeiten der französischen Revolution müssen sich die beiden trennen und Marcel lernt eine Frau kennen. In Paris trifft er den Marquis wieder. Aber nichts mehr ist wie früher.

Bewertung

Ich gebe dem Buch fünf von fünf Sternen.

Dieses Buch ist eher die leichte Unterhaltung, es liest sich schnell weg. Baut aber in den wenigen Seiten so viel Spannung auf, dass ich die nächsten beiden Bücher bald lesen muss.
Die Autorin hat eine bildlich und schnörkelnde Schreibweise, die aber gut zu Vampiren und Frankreich zur Zeit der Revolution passt.

Behutsam strich der junge Mann über die zitternden Augenlider der zierlichen Frau. Ihre Haut war so bleich und zart wie Porzellan. Genüsslich sog er den Duft ihres süßen Rosenparfüms ein. Seine Nasenflügel bebten. Er konnte den nahenden Tod bereits riechen.

Dieses erste Buch legt den Grundstein für die weiteren Bücher, die Entwicklung von Marcel und seine Abenteuer und sein Leben steht noch viel bevor.
Besonders gut gefällt mir auch, dass Vampire nicht erschaffen werden durch den „typischen“ Blutaustausch, sondern, dass Ihnen kurz vor dem Tod eine Zeichen eingebrannt wird.

früher galt die Lilie als Zeichen der Reinheit und Unsterblichkeit.

Die Lilie taucht nicht nur im Buchtitel auf, sondern auch im Cover und dies passt einfach. Das Cover ist schlicht, aber auch „adelig“ einfach passend zur Story.

Ich hätte mir nur mehr Tiefe der Gefühlswelt von Marcel und Julien gewünscht. Ich finde auch Marcel steckt die Verwandlung recht leicht weg.

Fazit

Ein Buch über Liebe, Intrigen, Politik und Vampire als leichte Unterhaltung. Was sich schnell liest, aber lange in den Gedanken bleibt. Die Story ist an einen echten historischen Hintergrund angelehnt, was die Faszination steigert, die Geschichte realer macht.

Fakten

Autor: Carol Grayson
Titel: Im Bann der Lilie Band 1
Verlag: NOEL-Verlag
Jahr: 2010
Seiten: 105
ISBN: 978-3-94020-972-6
Preis: 9,80 €uro
Taschenbuch

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
Carol Grayson

Advertisements

Hey, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du einen Kommentar da lässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s