[Rezension] House of Night 5 – Gejagt

Rezension „House of Night 5 – Gejagt“ von P.C. Cast und Kristin Cast

Ich habe das Buch am Freitag aus der Packstation geholt. Am Samstag morgen angefangen zu lesen. Dann über Tag immer mal wieder und dann nachts von halb zwölf bis halb drei ausgelesen. Es war mal wieder sehr spannend. Und selbst wenn ich es weg legen konnte, sind meine Gedanken doch immer wieder zum Buch gewandert.

Für alle, die die ersten Bände noch nicht kennen, sei gesagt, dass in dieser Rezi Spoiler enthalten sein können.

Inhalt

Zoey, ihre Freunde, Darius und die roten Jungvampyre mussten in die Tunnel unter dem Bahnhof vor Kalona, Neferet und den Rabenspötter fliehen. Dort behandeln sie erst einmal Stevie Rae’s Wunde. In dieser Nacht hat Zoey einen ziemlich realen Alptraum von Kalona. Er nennt sie bei einem Namen, den sie aus der Geschichte ihrer Großmutter kennt. Diese verwirrt sie sehr. Doch es bleibt keine Zeit sich darüber den Kopf zu zerbrechen.
So ganz traut sie den roten Jungvampyren nicht, auch hat sie das Gefühl, das Stevie Rae ihr noch nicht die ganze Wahrheit gesagt hat. In den Tunnel spürt sie immer wieder eine Finternis, kann diese aber nicht ganz erfassen oder erklären. Bis sie bald die Erkenntnis trifft.
Durch eine aneinander Reihungen von unschönen Ereignissen ist Zoey mit ihrem Kreis der Elemente und Aphrodite und Darius gezwungen ins House of Night zurück zu kehren. Dort hat sich alles verändert. Wie können sie nur diesen Wahnsinn beenden?

Bewertung

Wie auch in allen anderen Bänden spielt dieser in der Gegenwart in den USA. In einer ganz normalen Kleinstadt (mit der Ausnahme des Vampyre Schule).

Die Story, wird immer aus der Sicht von Zoey beschrieben. Der Leser weiß nur das was Zoey weiß und kennt auch nur ihre Gedanken und Gefühle.

Der Schreibstil der Autorinnen ist auch wieder modern und flüssig. Es werden oft umgangssprachliche Ausdrücke genutzt, die die heutige Zeit widerspiegeln. Es wird immer eine gute Mischung zwischen dem beschreibenden Text und den Dialogen gefunden.

Ich vermisse bei den Büchern die Charaktartiefe der anderen Personen, die Zwillinge oder Damien, werden nicht ganz so ausführlich beschrieben wie Aphrodite oder Stevie Rae. Das finde ich halt schade. Da sie auch einen wichtige Beitrag zu den Ereignissen liefern. Und ohne sie wäre Zoey ziemlich aufgeschmissen.

Zoey selber als Charaktar ist meist recht sympatisch. Die Göttin hat ihr sehr besondere Fähigkeiten verliehen und doch ist sie nicht abgehoben, sie wäre immernoch lieber normal, so wie die anderen. Auch macht sie ihre Fehler, was in dem Alter und den schwierigen Situationen völlig normal ist. Aber ihr hin und her Gezerre zwischen den Männern nervt ziemlich. Eigentlich liebt sie alle, will aber keinen Verletzten und stößt doch alle vor den Kopf. Und die Jungs, sind ziemlich blind oder charakterschwach, dass die das auch noch mitmachen. Da reg ich mich schon mal auf beim Lesen.

Von Anfang bis Ende passiert was Spannendes. Eigentlich liest man von einem Hoch zu anderem, natürlich wird es zwischen den Ereignissen ruhiger, aber dennoch fesselnd. Das Ende bleibt wie immer offen, aber diese Ereignisse sind dennoch in sich geschlossen. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Fazit

Wieder ein sehr spannendes und fesselndes Buch der Autorinnen. Man fiebert wie immer mit und kann somit über die kleinen Schwächen hinweg sehen.

Fakten

Autor: P.C. und Kristin Cast
Titel: House of Night – Gejagt
Verlag: FJB
Jahr: 2011
Seiten: 546
ISBN: 978-3-8414-2005-3
Preis: 16,95 €uro
Hardcover

Stern blauStern blauStern blauStern blauStern halb blau

Advertisements

Hey, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du einen Kommentar da lässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s