[Rezension] Skulduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand

Rezension „Skulduggery Pleansant – Der Gentleman mit der Feuerhand“ von Derek Landy

Dieses Buch hatte ich mir aus der Bücherei ausgeliehen. Weil ich die Reihe nun schon oft in der Buchhandlung hab stehen sehen und wollte es nun auch einmal probieren.

Inhalt

Die zwölfjährige Stephanie sieht auf der Beerdigung ihres Onkels einen merkwürdigen Mann, der sich auch ziemlich merkwürdig kleidet. Bei der Testamentslesung sieht sie ihn wieder, er erbt nur einen Rat. Irgendwie will das alles nicht zusammenpassen. Eine Nacht verbringt Stephanie ganz unverhofft alleine im Haus ihres Onkels und wird dort angegriffen. Plötzlich taucht der komisch gekleidete Mann auf und rettet sie. Dabei erkennt sie, dass es sich bei dem Mann um ein lebendens Skelett handelt. Pleansant und Stephanie versuchen in der magischen Welt den Mord ihres Onkels aufzuklären und müssen dabei einige unheimliche Entdeckungen machen …

Bewertung

Die Geschichte spielt in der heutigen Zeit, die magischen Wesen leben versteckt unter den Menschen. Der Autor lässt die Story aus Sicht von Stephanie erzählen.

Anfangs war ich sehr angetan, von den etwas anderes Schreibstil. Sarkasmus und Makabares (schreibt man das so?) dominieren die Schreibweise. Es ist wirklich unterhaltsam, doch ich habe mich auch sehr schnell daran gewöhnt. So das mir dieser Reiz an dem Buch bald verloren ging.
Die Geschichte selbst ist sehr spannend, auch wenn einiges Unvorhersehbar war, gab es auch anderes, was sich recht leicht erahnen lies. Doch dies führt nicht dazu, dass ich mich mit dem Buch gelangweilt habe.

Stephanie ist ein zwölfjähriges Mädchen, welches vom Denken und Auftreten wesentlich reifer wirkt. Das finde ich doch sehr irritierent, da man von einer Zwölfjährigen doch ein anderes Verhalten erwartet. Angenehnem war, dass sie nicht gleich super starke magische Fähigkeiten hat, auch wenn sie die Welt der Magie recht locker aufgenommen hat. Natürlich ist sie was besonderes, aber das wird erst gegen Ende klar.

Pleasant ist sehr undurchsichtig. Man erfährt seine Lebensgeschichte, aber vieles von seinem Wesen bleibt doch irgendwie geheim.

Fazit

Ein etwas anderer Held, der gemeinsam mit einem Mädchen versucht die Welt zu retten. Eine teilweise neue Idee mit teilweise alten Ansätzen, mit genauso vorhersehbaren wie unvorhersehbaren Momenten. Dennoch eine durchweg spannende Geschichte. Ich werde auch die nachfolgenden Bücher lesen, aber ich muss nicht jetzt gleich losstürmen und den zweiten Band organisieren.

Fakten

Autor: Derek Landy
Titel: Skulduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand
Verlag: Loewe
Jahr: 2009 (4. Auflage)
Seiten: 344
ISBN: 978-3-7855-5922-2
Preis: 16,90 €uro
Hardcover

Stern blau Stern blau Stern blau Stern halb blau Stern leer

Advertisements

Hey, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du einen Kommentar da lässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s