[Rezension] Wenn der Hunger erwacht

Rezension „Wenn der Hunger erwacht“ von Rhyannon Byrd

978-3-89941-845-3_mInhalt

Ian ist ein eher einsam Mensch in der Nähe von anderen fühlt er sich nicht wohl. Vertraunen und erst Liebe kann er nicht aufbauen. Als Jugendlicher ist er von zu Hause weg, hatte seine Mutter bis zum ihrem Tod nicht gesehen, nur Riley sein Bruder sah er regelmäßig. Ihre kleine Schwester war ständig unterwegs. Eines Tages taucht Molly beim ihm auf und möchte ihm etwas Wichtiges erzählen, was seine Mutter ihr verraten hat. Denn Molly ist in der Lage in ihren Träume Botschaften von Verstorbenen zu empfangen. Ian’s Mutter wollte ihn warnen, vor dem Dunklen, der Gefahr die auf ihn lauert und davor, dass Menschen sterben werden.

Struktur und Stil

Die Story spielt in der Gegenwart in Colorado. Aus einer beschreibenden Sicht, werden die Geschehnisse abwechselnd von Ian oder Molly beschrieben. Je nach Sicht sind die Gefühle und Gedanken derjenigen Person immer bekannt. Meist schliessen sich die Sichten der Perspektiven direkt an, doch wenn beide getrennt waren, wurde auch versucht die Geschehnisse gleichzeitig darzustellen (verständlich?). Der flüssige Schreibstil der Autorin hat ein schnelles und einfaches Verschlingen ermöglicht. Manchmal mischt auch noch eine dritte Sicht mit. Die einem auch viele Erklärungen liefert.

Ian lernt im Buch die Liebe kennen und Molly lernt wieder zu vertrauen. Beide sind in ihrer Art sehr starke Personen. Ian ist körperlich stark aber seelisch sehr verletzt. Molly ist körperlich so gar nicht kräftig. Seelisch mag sie einige Risse haben, aber ihre innere Stärke sorgt dafür, dass sie nicht daran zerbricht.

Bewertung (spoilert ein wenig)

Als ich den Klapptext und das Vorwort der Autorin las, war mir klar „hier geht es auch viel um Sex“. Nach dem Lesen ist klar Black Dagger mit Gestaldwandlern. Bzw. so ähnlich. Ian ist ein Gestaltwandler, der aber um Kraft zu erlangen Blut trinken muss. Für mich eine völlig neue Zusammensetzung, ich würde ihn auch nicht direkt als Vampir bezeichnen, auch wenn der Verlag dieses Buch da einordnet.. Die vorhersehbare Liebe zwischen Ian und Molly bewegte sich durch die ganze Geschichte und mir hat sie sehr gefallen. Statt wie in anderen Büchern erst einmal ein bisschen Zeit mit der Einleitung genommen. Hier geht es relativ schnell zur Sache, die Spannung wurde auch nicht unterbrochen. Ian und seine Gefühle, seine innere Zerrissenheit und seine Angst sind sehr gut nachvollziehbar und gut dargstellt. Molly ist im Vergleich ein wenig blass. Einige ihrer Entscheidungen sind nicht immer nachvollziehbar und verständlich. Den Titel und das Cover finde ich persönlich nicht so gelungen. So richtig passt das Bild nicht zum Inhalt. Das Pärchen hätte zumindest andersherum dargestellt werden müssen. Er beißt sie. Tja und der Titel, wirkt doch ein wenig billig.

Fazit

Du magst keine Erotik bei Gestaltwandlern und Vampire, dann darfst du dieses Buch nicht lesen. Es gibt eine Handlung und es gibt die Erotik, dabei hat die Erotik einen kleinen Überhang, wenn man das weiß, kann man das Buch auch genießen. Als Lektüre für abends/morgens im Bett wunderbar geeignet. 🙂 Den zweiten Band (erscheint im Dezember) werde ich auf jeden Fall lesen.

Autorin: Rhyannon Byrd
Titel: Wenn der Hunger erwacht
Verlag: Mira
Jahr: 2011
Seiten: 316
Preis: 8,95 €uro
ISBN: 978-3-89941-845-3
Taschenbuch


Stern blauStern blauStern blauStern blauStern leer

Mein herzlichster Dank geht an den  Mira_Logo Verlag

Advertisements

Hey, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du einen Kommentar da lässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s