[Rezension] Aber bitte mit Schokolade!

So bin wieder da. :) Hamburg hat echt viel Spaß gemacht, war zwar ziemlich nass, hat uns aber nicht den Spaß verdorben. Ich hatte wenig schlaf, aber heute ja frei. Bin gestern um 8 Uhr vorm Fernseher eingeschlafen und dann um zehn ins Bett umgezogen, wo ich dann bis halb acht auch gepennt habe.

Freitag abend habe ich noch X-Men im Kino gesehen, ich fand den Film echt super. Sehr schön gemacht. Und danach habe ich noch „Aber bitte mit Schokolade!“ ausgelesen. Und heute nun endlich mal wieder eine Rezi.

Rezension „Aber bitte mit Schokolade!“ von Meg Cabot

Aber bitte mit Schokolade!: RomanInhalt

Lizzie feiert mit Family und Freunden ihren Abschluss und auch einen kleinen Abschied, denn sie fährt für drei Monate nach England um Andrew ihren Freund zu besuchen. Doch leider ist dort nicht alles so schön wie sie es sich ausgemalt hat, deshalb fährt sie zu ihrer Freundin Shari, die für den Sommer in Frankreich auf einem kleinen Schloss arbeitet. Dort trifft Lizzie auf Luke und seine Family. Sie lässt dort Träume zerplatzten, aber auch Träume erfüllen. Und erst mals weiß sie wirklich was sie viel und wohin ihr Weg führen kann.

Bewertung

Aus der Ich-Perspektive erfährt der Leser die Ereignisse rund um Lizzie. Lizzie lebt in der heutigen USA und hat (fast) einen Abschluss in Modegeschichte. Lizzie ist unsicher was ihre Lebensplanung angeht. Sie kann oft ihren Mund nicht halten. Meistens spricht sie drauf los, bevor sie richtig darüber nachgedacht hat. Sie hat aber einen guten Modegeschmack, kann anhand der Kleidung Menschen beurteilen und mit Nadel und Faden kann sie auch gut umgehen.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen. Keine komplizierten Sätze, einfach Sätze und vorallem viele Dialoge und Gedankengänge von Lizzie.

Lizzie war in den ersten paar Seiten ganz süß, aber auch naiv. Dann in England war sie soooo naiv, dass ich dachte „dusselige Kuh“. Ich hatte mich echt gefragt wie doof man eigentlich sein kann. Da verlor das Buch auch ein wenige seine Spannung. Doch dann kommt die Reise und der Aufenthalt in Frankreich und vieles wird besser. Sie erkennt ihr dämliches Verhalten und konzentriert sich mal auf das Wesentliche. Auch wenn nicht alles ohne Katastrophen bleibt ist es doch spannend mitzuerleben, wie Lizzie sich da durch wuselt.

Fazit

Wer Lust auf eine einfach aber humorvolle Lektüre hat (so wie zu der Zeit ;) ) wird mit „Aber bitte mit Schokolade!“ voll auf seine Kosten kommen. Zeitweise hat das Buch doch so seine Schwächen, weil man mit Lizzies Art so gar nicht zu recht kommt. Und doch wird mit dem Happy End alles gut.

Autorin: Meg Cabot
Titel: Aber bitte mit Schokolade!
Jahr: 2007
Verlag: Blanvalet
Seiten: 416
Preis: 7,95 €uro
ISBN: 978-3-442366736
Taschenbuch

Stern blauStern blauStern blauStern halb blauStern leer

Advertisements

Hey, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du einen Kommentar da lässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s