[Rezension] Rubinrot

Rezension „Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten“ von Kerstin Gier

Rubinrot 01 - Liebe geht durch alle ZeitenInhalt

Gwen wuchs mit dem Wissen auf, dass ihre Cousin, das Zeitreisegen geerbt hat. Sie ist die zweiten in ihrer Generation. Insgesamt gibt es 12 aus den verschiedensten Zeiten. Durch die Familienbande kennt Gwen das Phänomen, darf aber vieles nicht wissen, da dies nur die Genträger und der Geheimgesellschaft bekannt sein darf. Doch plötzlich geschieht etwas unmögliches und in nur wenigen Stunden ändert sich für Gwen das ganze Leben.

Bewertung

Die Zeit in die Gwen geboren und auch gewachsen ist, ist das 21. Jahrhundert in England. Natürlich spielen viele Geschehnisse auch in anderen Zeiten, ist bei einer Zeitreise-Story, wohl auch zu erwarten.

Kerstin Gier hat einen angenehmen Schreibstil, der sich schnell und flüssig lesen lässt. Ich bin nur so durch die Seiten gefolgen. Der Leser wächst und erfährt alles gemeinsam mit Gwen aus ihrer Sicht, nur Prolog und Epilog zeigen die Geschehnisse aus der Sicht zweier anderer Personen. Die nicht ganz unwichtig für die Geschichten und ihren Verlauf ist.

Gwen ist ein typisches 16-jähriges Mädchen. Manchmal zickig, manchmal zu gefühlvoll, nicht dumm, aber mal mit mehr oder weniger Lust auf die Schule. Mit einer Ausnahme, denn sie kann Geister sehen und mit ihnen reden. Dafür erntet sie natürlich viele schiefe Blicke, doch ihre beste Freundin glaubt an sie.

Gidoen, der zweite mit dem Zeitreise Gen, reist bereits seit Jahren durch die Zeit und macht einen leicht eingebildet Eindruck. Er tritt fürchterlich arrogant auf und gleichzeit scheint er sehr einfühlsam zu sein. Aber so richtig viel erfährt man leider noch nicht über ihn.

Rubinrot ist der erste Teil einer Trilogie. Leider muss ich sagen, man merkt das auch. Das Buch ist geschrieben, wie eine Einleitung. Als schon weit mehr als die Hälfte gelesen hatte, dachte ich nur, viele Seiten sind es nicht mehr, aber so viel ist auch nicht passiert. Natürlich muss anfangs viel erläutert und erklärt werden, dennoch dient dieses Buch nur als Hinführung zu den eigentlichen Ereignissen und das finde ich sehr schade. Aus dem ersten Band einer Trilogie kann man viel mehr machen. Es sollte meiner Meinung nach schon seine eigene Geschichte haben, die aber in den nächsten Bücher fortgesetzt wird.

Das heißt nun nicht, dass Rubinrot nicht spannend war, ganz im Gegenteil, ich habe jede Seite verschlungen um zu wissen, wie es denn nun endlich weiter geht. Ich habe mich nie gelangweilt und war über jede neue Information sehr begeister. Dennoch habe ich bei ein zwei Sache eine Ahnung, wo es noch hingehen soll. In Rubinrot wurde diese noch nicht bestätigt, ich bin gespannt, was mich in den anderen Büchern noch erwartet.

Fazit

Ein wunderschöner Jugendfantasyroman. Ich bin begeistert und habe ich regelrecht verschlungen. Die Idee der Story finde ich wunderschön, obwohl ich finde, dass man weit mehr aus dem ersten Buch hätte machen können.

Autorin: Kerstin Gier
Titel: 
Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten
Verlag: Arena
Jahr: 2009
Seiten: 345
Preis: 15,95 €uro
ISBN: 978-3-401063348
Hardcover

Stern blauStern blauStern blauStern blauStern leer

Information:
1. Rubinrot
2. Saphirblau
3. Smaragdgrün

Challenge: Für meine Challenge „deutschsprachige Autoren“ bringt mich dieses Buch weiter.

Advertisements

Hey, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du einen Kommentar da lässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s