[Rezension] Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Rezension „Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“ von Kerstin Gier

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner: RomanInhalt

Kati ist mit Felix verheiratet und eigentlich ganz glücklich. Plötzlich taucht aber Mathias in ihrem Leben auf und verdreht ihr den Kopf, hätte sie mit ihm glücklicher sein können. Kati wird in die Zeit kurz vor ihrem ersten Treffen mit Felix zurück versetzt. Kann sie nun alles anders machen?

Bewertung

Kerstin Gier beschreibt eine sympathische junge Frau, die ihr Leben mit all den typischen Höhen und Tiefen zu meistern versucht. Sie lebt im heutigen Köln und hat einen guten Job. Durch ihre ganze eigene Art bringt sie sich auch mal in aussichtslose Situationen, die den Leser zum Lachen bringen. Der ganz typische Kerstin Gier Humor, der ihre Bücher immer so lesenswert macht.

Der Schreibstil ist klar und einfach. Kein Geschnörkel oder zu detaillierte Beschreibungen. Jedes Kapitel wird durch ein schönes Zitat eingeleitet und auch im Kapitel tauchen öfters mal passende Zitate auf. Die Zitate sind in einer anderen Schriftfarbe abgedruckt, welche sich dadruch vom Text abheben. Mich haben sie beim lesen nicht gestört.

Es gab viele komische und eigentlich gar nicht so komische Situationen, die einen an den eigenen Alltag erinnern. Auch gibt es eine Moral von der Geschicht, auch wenn sie zuerst nicht ganz eindeutig ist, „es können vielleicht doch mehrere Menschen zu  dir passen, aber es muss nicht sein, und wahrscheinlich haben nur die wenigsten die Chance, dass herauszufinden. Nämlich, dass das Gras auf der anderen Seite NICHT viel grüner ist, es scheint nur manchmal so.“

Nur das Ende kam mir etwas abrupt vor, aber wie ich aus der Fragerunde in der Lübbe-Community entnehmen konnte, wollte Kerstin Gier das Ende genau so. Auch hätte ich mir mehr Erklärungen zu dem Zeitsprung (kein Spoiler, steht im Klapptext) gewünscht.

Das Cover finde ich klasse, so schön rosa und dann noch der süße Esel.

Fazit

Ein unterhaltsamer Roman, gut geeignet für zwischendurch, um die Laune zu heben. In einigen Punkten nicht ganz stimmig, aber da kann man durchaus drüber hinweg sehen.

Autorin: Kerstin Gier
Titel: Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner
Verlag: Lübbe
Jahr: 2011
Seiten: 288
Preis: 12,99 €uro
ISBN: 978-3-785760505
Taschenbuch

Stern blauStern blauStern blauStern blauStern halb blau

Advertisements

Hey, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du einen Kommentar da lässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s