[Rezension] Masken – Unter magischer Herrschaft

Rezension „Masken – Unter magischer Herrschaft“ von Mara Lang

 
Masken - Unter magischer Herrschaft: RomanAutorin: Mara Lang
Titel: Masken – Unter magischer Herrschaft
Jahr: 2012 V
erlag: Knaur
Seiten: 608
Preis: 14,99 €uro
ISBN: 978-3426510094
Taschenbuch

Inhalt

Ferin gehört zu den Pheytana erst mit 17 und dem Erhalt ihrer Maske kann sie dem Volk der Merdhugern angehören und ein freies Leben führen ohne sich an die strengen Konversationen der Unmaskierten zu halten. Die Masken sollen die Male ihreres Volkes verstecken. Denn jeder Pheytaner hat verschiedene Muster und Male aus blauer Farbe am Körper. Endlich ist es soweit und sie erhält ihre Maske, doch warum bekommt sie plötzlich Zweifel, warum ist sie nicht endlich glücklich. Und dann fällt ihre Maske auch noch von ihr ab.

Umgebung

Die Story spielt in einer Fantasywelt, wobei das Leben der Stadtbewohner dem Mittelalter ähnelt. Der Leser begleitet aus der Er-Erzähler-Perspektive die Erlebnisse von Ferin, manchmal auch durch den Hauptmann oder den Gán.

Personen

Ferin ist eine junge Frau, die wie viele andere auch, sich selbst sucht. Sie wünscht sich mehr Selbstvertrauen. Dies macht sie gleich sympathisch und macht eine leichtere Identifizierung mit ihr möglich. Ferin ist die Heldin der Geschichte, natürlich ist sie was besonderes, aber im angenehmen Masse.

Bewertung

Einfach nur WOW. Vom ersten Satz an hat mich das Buch gefesselt. Es ist alles drin, Magie, Spannung, Liebe, Kampf und auch Trauer. Ein toller Fantasyroman. In vielen Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe, hat die Liebesgeschichten einen riesigen Stellenwert bekommen und wirkte deswegen schnell langweilig, aber hier entsteht sie erst gegen Mitte des Buches und bestimmt nicht die ganze Handlung. Dennoch ist sie zum Dahin schmelzen. Im Kampf gibt es auch immer Verluste, mit diesen habe ich nicht gerechnet und auch das macht diesen Roman zu etwas besonderen. Ich habe nur einen Tag gebraucht um ihn zu lesen. Und war wirklich gefesselt. Aktionreiche Szenen wechseln sich mit ruhigeren Momenten ab, nie wird es langweilig.

Cover

Das Cover ist sehr schön. Nur leider lila. Hallo, ich Buch heißt es blaue Male und nicht lilane!!!

Fazit

Ein wirkliches gutes Buch. Ich kann meine Begeisterung nicht einmal richtig in Worte fasse. Das erste Mal gibt es mal wieder 5 Sterne Goldstatus.

Stern GoldStern GoldStern GoldStern GoldStern Gold

Über die Autorin

Mara Lang, Jahrgang 1970, begann in ihrer Jugend zu schreiben, als ihr der Lesestoff ausging. Die Geschichten von C. S. Lewis und Michael Ende begründeten ihr Faible für Phantastik. Hin- und hergerissen zwischen Buch und Film wollte sie ursprünglich Regisseurin werden, um ihrer Phantasie Leben einzuhauchen, wählte dann aber das Studium zur Diplompädagogin und schreibt heute Kopfkino für ihre Leser. Mara Lang lebt und arbeitet in Wien.

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “[Rezension] Masken – Unter magischer Herrschaft

  1. Steffi 25. Mai 2012 / 21:31

    Die Rezi gefällt mir, da bin ich gespannt auf weitere Rezis von dir und werde gleich auch mal Leserin.

    Gefällt mir

Hey, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du einen Kommentar da lässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s