[Rezension] An und für dich

Da will ich gerade meine Statistik schreiben und mir fällt auf, dass mir eine Rezension fehlt bzw. ich habe sie schon lange geschrieben, nur nicht online gestellt. Also hole ich das nun nach.

Rezension „An und für dich“ von Ella Griffin

Autorin: Ella Griffin
Titel: An und für dich
Jahr:  2012
Verlag: Kiepenheuer&Witsch
Seiten: 480
Preis: 16,99 €uro
ISBN: 978-3462044164
Hardcover mit Schutzumschlag

Inhalt (Klapptext)

Wenn Liebe die Antwort ist, wie war verdammt noch mal die Frage? Saffy ist angestellt in einer erfolgreichen Werbeagentur und vielbeneidete Langzeitfreundin des Seriendarstellers Greg, der als leicht bekleideter Feuerwehrmann im Fernsehen für hohe Einschaltquoten sorgt. Am Valentinstag, so hofft Saffy, wird er um ihre Hand anhalten. Doch der Abend verläuft ganz anders als erwartet…Saffy könnte sich in den Hintern beißen, vielleicht hätte sie am Valentinstagsabend doch nicht so viel trinken sollen. Aber Greg hätte sie endlich fragen müssen, schließlich sind sie schon seit Jahren zusammen. Hat ihre Liebe unter diesen Umständen überhaupt eine Zukunft?Ganz und gar glücklich dagegen sind ihre Freunde Connor und Jess, trotz der zu kleinen Wohnung und der ständigen Geldsorgen. Bis Connor eine positive Antwort von einer Agentin bekommt, die sein Buch unter Vertrag nehmen will, und er nichts anderes mehr im Kopf hat als Schreiben.Geheimnisse, Ausflüchte und heimliche Träume – das kann nicht gut gehen und das tut es auch nicht. So jagen alle dem Glück hinterher. Ella Griffin hat einen hinreißenden Roman geschrieben, der beste Frauenunterhaltung garantiert und begeisterte Fans hat. Wer beim Lesen einmal den Alltag ausschalten will, liegt hier genau richtig.

Bewertung

Sich mit Saffy zu identifizieren ist schwer. Sie hat einen sehr gut bezahlten Job und einen Serienstar zum Freund. Durch andere lässt sie sich einreden, sie müssten endlich heiraten, wobei sie doch wenig mit einander reden und sie sich bei Greg oft nicht wohlfühlt. Viel später im Buch wird sie endlich nahbarer, ich konnte sie besser verstehen. Doch ganz oft habe ich gedacht, „Mädel, man weiß doch das man dies und jenes nicht tut“ und es war irgendwie
vorhersehbar was passiert. Viel spannender als die Dreiecksgeschichte zwischen Greg, Saffy und Joe ist die Beziehung zwischen Jess und Conor. Sie haben die erste ernste Krise in ihrer Beziehung und müssen erst noch lernen damit umzugehen. Dadurch entfernen sie sich von einander. Ellen Griffin baut in ihr Buch all die typischen Lebenssituationen ein, die jeder selbst und bei Freunden erlebt hat. Schwere Krankheit, alleinerziehender Elternteil, Beziehungskrisen, Missverständnisse und Versöhnung. Einzig und allein die Ehe kommt bei ihr nicht sehr gut weg. Jess weigert sich zu heiraten, Saffy möchte gerne und Joe hat nicht unbedingt die besten Erfahrungen gemacht.
Auch wenn mich die Protagonisten nicht völlig einbeziehen konnten, verstand es die Autorin mit ihren Worten dennoch mich mitfühlen zu lassen. Manchmal habe ich das Buch einfach weglegen müssen um wieder etwas positiver gestimmt zu sein. Leider konnte ich danach nicht wieder sofort zu greifen, da mich einige Längen doch gelangweilt haben und ich lieber erst mal etwas anderes lesen wollte.

Fazit

Für einen Debütroman ist es eine gelungen Geschichte. Doch mich konnte sie einfach nicht ansprechen.

3 Sterne

Dieses Buch habe ich für das Buch-Magazin gelesen.

Advertisements

Hey, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du einen Kommentar da lässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s