[Aktion Stempeln] Januar 2014

Im letzten Jahr habe ich euch von der  Aktion Stempeln von Astrid berichtet berichtet.

Mittleweile steht jetzt der dritte Beitrag an und da wir nun im Jahr 2014 sind, kann ich sogar neben 2011 und 2012 auch in das Jahr 2013 zurückblicken. Ich bin sehr gespannt welche Bücher mir im Januar wieder begegnen.

2011

nicht-mehr-präsent-144C.S. Lewis: Die Chroniken von Narnia – Der silberne Sessel: Ich weiß noch, dass ich alle Narnia Bücher gelesen habe und mir insgesamt die Filme doch besser gefallen. Aber ich weiß nicht mehr, worum es in diesem Buch ging.
Als Jill und Eustace in das fantastische Land gerufen werden, erhalten sie einen Auftrag von Aslan, dem weisen Löwen: Sie sollen nach dem verschollenen Prinzen Rilian suchen, den bislang keine dreißig Helden finden konnten. Es gilt, eine beschwerliche Reise zu überstehen und zahlreiche Hindernisse zu überwinden, um dieser waghalsigen Aufgabe gerecht zu werden. Und stets ist ihnen die grün gewandete Hexe auf der Spur, die einen heimtückischen Plan verfolgt … Selbst jetzt, kann ich mich richtig an dem Inhalt erinnern. Dies gilt aber auch für die anderen Narnia Bücher.

 

Im-Kopf-geblieben-144Alex Capus: Léon und Louise: Ja mmmh. Dieses Buch habe ich bei Vorablesen gewonnen, zwischenzeitlich dachte ich es ist nicht so meine Geschichte. Aber Schlussendlich muss ich sagen, es war ein wirklich schönes und gefühlvolles Buch.

Zwei junge Leute verlieben sich, aber der Krieg bringt sie auseinander: Das ist die Geschichte von Léon und Louise. Sie beginnt mit ihrer Begegnung im Ersten Weltkrieg in Frankreich an der Atlantikküste, doch dann trennt sie ein Fliegerangriff mit Gewalt. Sie halten einander für tot, Léon heiratet, Louise geht ihren eigenen Weg – bis sie sich 1928 zufällig in der Pariser Métro wiederbegegnen. Alex Capus erzählt mit wunderbarer Leichtigkeit und großer Intensität von der Liebe in einem Jahrhundert der Kriege, von diesem Paar, das gegen alle Konventionen an seiner Liebe festhält und ein eigensinniges, manchmal unerhört komisches Doppelleben führt. Die Geschichte einer großen Liebe, gelebt gegen die ganze Welt.

2012

nicht-mehr-präsent-144

Marc Levy: All die ungesagten Worte: Ich habe weder Sterne vergeben noch eine Rezension geschrieben. Ich weiß nicht einmal mehr, ob mir das Buch gut gefallen hat.  Just an dem Tag, als Julia ihren vermeintlich heißgeliebten Adam heiraten will, erhält sie die Nachricht, dass ihr Vater gestorben ist. Damit nicht genug: der Inhalt einer riesigen Kiste, per Spedition in ihr Appartement geliefert und die sechs darauffolgenden Tage wirbeln das Leben der New Yorker Grafikerin restlos durcheinander.Aber so ein Sturm, das weiß man, kann ja Fronten klären, Sicht und Gefühle klarer machen. Kein Wunder, dass Julias Freund Stanley zu der Ansicht gelangt: „Es gibt Augenblicke, da frage ich mich, ob dein Vater nicht gut daran getan hat, sich gerade heute beerdigen zu lassen.“ Nur: ist Julias Vater auch wirklich tot? „Das glaubt mir kein Mensch.“ Kindheit und Jugend, die nicht leichten und problemlosen Jahre mit ihrem Vater, der nie Zeit hatte werden plötzlich lebendig. „Ich habe dir so viel zu sagen und nur noch so wenig Zeit.“ Auch nach dem Lesen des Klapptextes möchte die Geschichte keinen Weg in meine Erinnerung finden.

 Im-Kopf-geblieben-144Joanne K. Rowling  Harry Potter und der Gefangene von Askaban:  Ein Re-re-re-re-read meiner Lieblingsjugendbuchreihe. Und dann auch noch neben Band sieben mein Lieblingsbuch dieser Reihe. Ich meine zu Harry Potter muss ich nun wirklich nicht viel schreiben. Am Ende dieses Buches wächst die Familie rund um Harry ein klein wenig und das macht mich immer glücklich. Aber es ist auch der letzte Band bis die Bedrohung wirklich wächst.

2013

Ich muss sagen, keines der Bücher ist mir in besonders guter oder schlechter Erinnerung geblieben und vergessen habe ich auch keines so richtig. Komisch. Ich hoffe im Feburar wird es besser.

Wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr eines der Bücher und wie ist eure Meinung „slipped my mind“ oder „still in mind“?

Advertisements

Hey, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du einen Kommentar da lässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s