[Rezension] Meine Ökokrise und ich

Autorin: Ilona Einwohlt
Titel: Meine Ökokrise und ich
Verlag: Arena
Jahr: 2014
Seiten: 200
Preis: 9,99 €uro
ISBN: 978-3401069876
Taschenbuch

Inhalt (Klapptext)

Als Sina in den Sommerferien einer Robbe das Leben rettet, kapiert sie: Die Sache mit dem Plastikmüll im Meer muss ein Ende haben! Aber es gibt ja noch viel mehr Umweltprobleme: Lebensmittelskandale, Klimakatastrophen, Wassermangel, Waldsterben … Wieso ist eine nachhaltige Lebensweise nur so schwer? Sina steckt in der Krise, zumal ihr Freund Carlos kaum Verständnis für ihren Öko-Aktivismus zeigt. Und so ist es wieder Yannis – Ex-Freund und bester Kumpel aller Zeiten – mit dem Sina beginnt, Stück für Stück die Welt zu retten.

Meine Meinung

Sina ist eine ganz normale junge 16-jährige Frau. Sie stöhnt und jammert, weil sie mit ihren Eltern in den Sommerferien zur Nordsee fahren muss, statt nach Spanien. Bei diesem Urlaub hat sie das einschneidende Erlebnis mit der Robbe, die sie retten kann. Auch zu Hause macht sie sich ihre Umwelt bewusster.

Carlos ist ein junger Mann, der lieber Musik machen und mit seiner Freundin, die ihn bewundern soll, abhängen möchte.

Yannis scheint ein kluger Kerl zu sein, auch wenn nicht ganz klar ist, warum überhaupt mit Sina Schluss war.

Die Autorin schafft ein Buch mit wachrüttelnden Charakter und einer jugendlichen Liebesbeziehung, die sich durch die Probleme des Alltags entwickeln muss. Die Zielgruppe ist ganz klar die 12-15jährigen. In kleinen Info-Kästen werden z.B. das freiwillige soziale Jahr, Bio-Siegel und vieles mehr erklärt. Die Sprache ist einfach gehalten und modern.

Ilona Einwohlt versucht zu zeigen, welchen Einfluss wir Menschen auf die Erde haben und wo wir die Hebel ansetzen können es besser zu machen. Umweltschutz fängt auch schon im kleinen an. Direkt vor unserer Haustür, mehr Fahrrad fahren, wieder mehr Vorort einkaufen, Plastikmüll reduzieren usw.

Fazit

Eine Mischung aus Schullektüre und Liebesgeschichte. Die Autorin schafft ein Werk, in dem sie Jugendlichen zeigen möchte, dass zum erwachsen werden kritisches Nachdenken gehört, aber auch an der Realisierung seiner Träume zu arbeiten.

Advertisements

Hey, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du einen Kommentar da lässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s